„Backe, backe Kuchen…“ à la vegan!

Ob Hefezopf, Schokokuchen, Blaubeermuffins oder Biskuitrolle – locker soll das Backwerk sein, luftig und saftig und natürlich richtig lecker. Die Ernährungsberaterin und leidenschaftliche Bäckerin Isabell Keller erklärt, wie das auch ohne die klassischen Zutaten Milch und Ei gelingt.

Viele Menschen die vegan leben möchten stellen sich regelmäßig die Frage. „Was esse ich zu meinem Kaffee?“. Doch nun gibt es endlich ein Buch mit leckeren Rezepten ohne tierischen Produkten. Von Klassikern wie Streuselkuchen bis hin zu ausgefallen Biskuitvarianten, hier findet jeder etwas dass sein Herz begehrt.

„Das Backen ohne diese tierische Produkte erscheint vielen zunächst schwierig“, weiß Keller. „Ich zeige Ihnen schrittweise alle Tipps und Tricks, die Sie beim Backen ohne Milch und Ei benötigen.“ Milch und Milchprodukte liefern den Kuchenteigen hauptsächlich die benötigte Flüssigkeit. Eier binden die Zutaten im Kuchenteig und lockern die Strukturen im Teig auf. Soja-, Reis- oder Haferdrinks sind eine geeignete Alternative für Milchprodukte. Fruchtsäfte geben zusätzlich einen frischen Geschmack. Mineralwasser mit Kohlensäure sorgt für eine besonders lockere und luftige Kuchenstruktur. Statt Eiern empfiehlt die Autorin zerdrückte oder pürierte Bananen. Teure Spezialprodukte wie Pfeilwurzelstärke oder Johannisbrotkernmehl sind, so Isabell Keller, nicht notwendig.

Buchtipp:

Isabell Keller
Kaffeeklatsch vegan
75 Backrezepte ohne Milch, Ei und Honig
TRIAS Verlag, Stuttgart. 2014
Buch: ISBN 978383048029-7
Preis EUR [D] 14,99 | EUR [A] 15,50 | CHF 21,00
E-PUB: ISBN 978383048031-0
Preis EUR [D] 11,99 EUR | [A] 11,99 | CHF 16,80

Die Autorin:
Isabell Keller ist staatlich geprüfte Diätassistentin und Ernährungsberaterin/DGE. Ihre große Leidenschaft gilt dem Backen: Von vegan bis glutenfrei entwickelt sie immer neue Rezepte. Eines ist allen ihren Rezeptideen gemeinsam: Sie sind einfach nachzubacken, kostengünstig und funktionieren ohne die Verwendung von Spezialprodukten! Ihr Wissen gibt sie gerne in Backkursen an Volkshochschulen weiter. Isabell Keller lebt in Kaiserslautern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Meditation House by Kengo Kuma – Das Kranzbach

Mit dem neuen Meditation House hat der japanische Star-Architekt Kengo Kuma einen Raum des Innehaltens geschaffen, der direkt in den Wald eingebettet wurde (cn) Weicher Rindenmulch bedeckt den schmalen Pfad, der sich zwischen Bäumen hindurch den Hang hinauf schlängelt; rechts davon zwitschern Vögel über den geschützten Buckelwiesen. Weiter oben im Wald erfüllt der Duft von //

Read More

Stress ade mit tibetischem Heilyoga im Giardino Marling

(cn) Tibetisches Heilyoga, Meditation und Coaching: Mit diesem Mix bringen zwei Seminare  im Fünfsterne-Hotel Giardino Marling Körper, Geist und Seele harmonischer in Einklang. Powerfrau trifft auf Lu Jong Mit dem Zusammenspiel von Körper, Geist und Seele beschäftigt sich Yvonne Frei seit fast 35 Jahren. Dabei war die Begegnung mit Lu Jong eine besonders wertvolle Erfahrung //

Read More

Die MERCERIE: Der strickende Captain Kirk

Handarbeitsboom: Die Freude am Selbermachen begeistert immer mehr Frauen in Deutschland. Mehr als 18,6 Millionen Deutsche stricken, häkeln oder nähen. Selbermachen ist zum Lifestyle geworden. In München gibt es ein Paradies für Handarbeitsbegeisterte – DIE MERCERIE. Acht Frauen sitzen mit gebeugten Kopf und vertieft in ihre Arbeiten um einen Tisch in Nymphenburg. Leises Stöhnen ist zu hören.„Faden aufnehmen, //

Read More

Erlanger Poetenfest: Poesie und Politik

Lesen ist eine Lieblingsbeschäftigung von dem Autorenteam von wohlergehen. Daher werden besondere Veranstaltungen rund um das Lesen in wohlergehen vorgestellt. Diesmal ein Rückblick auf das Erlanger Poetenfest, mit den Autoren Daniel Kehlmann und Christoph Ransmayr. Lange Lesenachmittage Im Zentrum des Erlanger Poetenfests stehen traditionell die langen Lesenachmittage mit zahlreichen Buchpremieren. Wegen Regen am Samstagnachmittag zunächst in Innenräumen, später //

Read More