Gesund snacken wie die Weltmeister

Auf die Weltmeister, fertig, los! Wenn unsere Nationalelf dieses Jahr wieder um den Fußball WM-Titel kämpft, darf die richtige Nervennahrung nicht fehlen.

12. Juni 2014. Anpfiff zur WM! Unsere Jungs stellen sich wieder den größten Fußballteams der Welt. Während die Spieler in Brasilien um den Pokal kämpfen, sitzen wir gefasst zuhause vor unseren Fernsehern, im Biergarten vor den Leinwänden oder in unserer Lieblingsgaststätte, fiebern mit, feiern mit, fühlen den Schmerz, die Freude, den (hoffentlichen!) Erfolg!
Bei soviel Euphorie knurrt schnell der Magen. Einfach machen es sich alle, reißen eine Tüte fettiger Chips auf und schon ist die Sache im wahrsten Sinne des Wortes, gegessen.

Doch was tun wir, die die auf gesündere Alternative zurückgreifen möchten möchten? Wir haben Nüsse! Passend zum Austragungsort der WM, da die leckeren Cashewnüsse aus dem Gastgeberland kommen. Der Cashewbaum ist in Brasilien heimisch, wurde im 16. Jahrhundert von den Portugiesen nach Mosambik und Indien eingeführt. Auch die Erdnuss wurde bereits vor 2.000 Jahren in Brasilien angebaut und gelangte ebenfalls durch die Portugiesen in die weite Welt, wie etwa nach Afrika. Geröstete und gesalzene Erdnusskerne und Cashewkerne sind würzige Knabbermischungen, die aufgrund ihrer besonderen Röstung und ihrer feinen Salznote zu einem außergewöhnlichen Geschmackserlebnis werden und dadurch eine abwechslungsreiche Alternative zu Chips & Co. darstellen.
Wer sich vorschnell durch den Fettgehalt abschrecken lässt, sollte wissen, dass die Erdnuss und Cashewkerne damit nicht automatisch als Dickmacher einzustufen sind. Denn während Chips und Flips vor allem aus künstlich gehärteten Transfetten bestehen, überwiegen bei den Erdnuss- und Cashewkernen die gesunden und hochwertigen Fettsäuren, die unser Körper täglich für geschmeidige Zellmembrane und flexible Blutzellen braucht. Außerdem sorgen diese lebenswichtigen Fettsäuren auch für einen niedrigen Cholesterinspiegel im Blut und beugen damit Herz-Kreislauf-Erkrankungen vor.
Als Snack-Klassiker bieten Erdnüsse zudem wertvolle Inhaltsstoffe: Mit satten 24,5 Gramm pro 100 Gramm liefert die Erdnuss von allen Nüssen am meisten Eiweiß. Damit übertrifft der Eiweißgehalt der Erdnüsse sogar den von Eiern (13–14g). Besondere Beachtung verdient hier der Eiweißbaustein Arginin, der eine wichtige Rolle zur Abwehr von Infekten spielt. Er regt nämlich die Produktion von weißen Blutkörperchen an, die zur Stärkung des Immunsystems beitragen.
Die nierenförmigen Cashewkerne gehören zu den besten Magnesiumlieferanten unter den Nüssen: 100 Gramm decken bereits den Tagesbedarf. Das Mineral hat eine entspannende Wirkung auf die Nerven und kann deshalb unterstützend gegen Stress wirken, was sich beim Mitfiebern bei einem Fußballspiel durchaus als Vorteil erweisen kann.

Bei Nüssen kommt es entscheidend auf die Qualität an. Wichtig ist, dass die Anbaugebiete sorgfältig ausgewählt und die Produkte nach den deutschen, sehr hohen Qualitätsanforderungen zuverlässig und genau untersucht werden. Für die Erdnüsse, den Snack-Klassiker unter den salzigen Knabbereien in Deutschland, kommen bei Seeberger nur besonders große, fein gesalzene Erdnusskerne bester Qualität zum Einsatz, die schonend veredelt und geröstet werden.

Auch die Cashewkerne zeichnen sich durch beste Qualität aus und werden durch die besondere Röstung sowie die feine Salznote zu einem außergewöhnlichen Geschmackserlebnis. 
Streng genommen sind die Erd- und Cashewnüsse übrigens gar keine Nüsse. Erdnüsse gehören zur Familie der Bohnen – der englische Name „peanut“ lässt das erkennen. Und Cashewnüsse sind, wie der häufiger verwendete Begriff Cashewkerne verrät, die Kerne des Cashewapfels, der Frucht des Cashewbaums. Die im Aussehen einer Bohne ähnelnde Cashewnuss hat eine extrem harte Schale, die in einem aufwändigen Prozess geknackt und von der Samenhaut befreit werden muss.

Die köstlichen Nüsse gibt es für wenig Geld von Seeberger.
Erdnusskerne geröstet, gesalzen
Inhaltsstoffe: 
Nährwerte pro 100 g:
Brennwert: 2.479 kJ / 599 kcal
Fett: 49 g
Davon gesättigte Fettsäuren: 7,2 g
Kohlenhydrate: 9,4 g
Davon Zucker: 3,7 g
Eiweiß: 26 g 
Salz: 1,3 g*

Unverbindliche Preisempfehlung (100 g): 1,19 EUR


Cashewkerne geröstet, gesalzen 
Inhaltsstoffe: 
Nährwerte pro 100 g:
Brennwert: 2.593 kJ /  625 kcal
Fett: 51 g
Davon gesättigte Fettsäuren: 10 g     
Kohlenhydrate: 19 g
Davon Zucker: 5,6 g
Eiweiß: 21 g
Salz: 1,2 g*

Unverbindliche Preisempfehlung (150 g): 3,39 EUR

* Der Salzgehalt ist ausschließlich auf die Anwesenheit natürlich vorkommenden Natriums zurückzuführen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Resilienz: Die Reise zur eigenen Stärke

Gerade in der Corona-Krise, die sicherlich noch länger unser Leben begleitet, ist Resilienz, die psychischen Widerstandsfähigkeit,  wichtig im Umgang  mit der herausfordernden Zeit. Resilienz ist erlernbar Wie ist es möglich, sie aufzubauen und wie kann Yoga diesen Prozess stärken? Manche Menschen haben aufgrund ihrer Kindheit ein gutes Fundament. Doch das Besondere ist: Resilienz ist erlernbar – //

Read More

Kranzbach-Feeling at home

(cn)Es ist ein Sehnsuchtsort für mich, ein Ort des Schreibens und Lesens, der Meditation und Yoga, ein Ort der Ruhe und der Bewegung. – noch ist das Hideaway oberhalb von Garmisch-Partenkirchen geschlossen. Bis zur Wiedereröffnung sorgen zwei Mitarbeiter mit Tipps für „KRANZBACH-Feeling at home“ Im stilvollen Meditation House des japanischen Star-Architekten Kengo Kuma innehalten und //

Read More

Meisterwerke einer uralten Kultur – „Murals of Tibet“

Es ist groß, schwer und einzigartig. Eine Kostbarkeit und ein Juwel der Buchkunst – „Murals of Tibet“. Mehr als ein Jahrzehnt lang war der Fotograf Thomas Laird kreuz und quer durch das Hochland von Tibet unterwegs, um die buddhistischen Wandgemälde des Landes zu fotografieren. Seit 1972 erforscht er die Kunst, Kultur und Geschichte des Himalajas. //

Read More