Schüle’s Gesundheitsresort & Spa: Relax-Oase im Allgäu

Wie wäre es mit einem kleinen Erholungsprogramm für Körper, Geist und Seele? Im Schüle’s Gesundheitsresort & Spa in Oberstdorf ist Tiefenentspannung garantiert. Vera Motschmann, Lifestylejournalistin, hat für wohlergehen das Gesundheitsresort getestet.

Machmal, wenn die Hektik den Alltag allzu fest im Griff hat, erwacht die Sehnsucht nach einem Rundum-Erholungs-Trip. Man wünscht sich dann einen Ort mit ursprünglicher Natur und Ruhe, wo Körper und Seele wieder auftanken können. Und fährt nach Oberstdorf, knapp 170 Kilometer von München entfernt. Dort, im heilklimatischen Kurort sieht die Landschaft aus wie im Bilderbuch. Eingerahmt von den mächtigen Gipfeln der Allgäuer Alpen, zwischen grünen Bergwiesen und Bauernhöfen liegt das Schüle’s Gesundheitsresort & Spa.

Die fünf Säulen-Philosophie

Das Allgäuer Medical-Wellness-Resort hat Tradition und wird in dritter Generation von Karl-Arnold und Katrin Schüle geleitet. Im Mittelpunkt steht eine moderne Umsetzung der Kneipp’schen Lehre für einen ganzheitlichen, harmonischen und gesunden Lebensstil. Die vom Namensgeber vor rund 150 Jahren entwickelten Therapie ist in fünf Säulen eingeteilt – vital, gesund, aktiv, Natur und Harmonie. Diese Philosophie finden sich in allen Bereichen und Angeboten des Hauses wieder.Für Gäste, die sich gerne an der frischen Luft bewegen, gibt es ein Aktiv-Programm mit  geführten Wanderungen, Nordic Walking-Touren und individuellen Laufcamps.

Indoor bietet die Sportabteilung Fitnesstraining, Pilates, Qi Gong, Yoga-Kurse und Shiatsu an. Erholungssuchende, die zur Ruhe kommen möchten, finden „Harmonie„-Angebote wie autogenes Training, progressive Muskelentspannung und Achtsamkeitstraining. Eine Besonderheit ist der „Raum der Stille“, der zur Besinnung und Meditation einlädt. Neue Energie und Vitalitätschöpfen Gäste bei Wasseranwendungen im Kneipp-Spa bei heißen oder kalten Bädern oder bei der Wassergymnastik. Die Naturwird im liebevoll angelegten Garten mit Barfußparcours und den Outdoor-Aktivitäten erlebbar.

 

Yoga inmitten einer traumhaften Bergkulisse macht einfach glücklich

Medical Wellness & Spa

Dreh- und Angelpunkt des Hotels ist allerdings die Gesundheitsabteilungund der Spa. Hier dreht sich alles ums Wohlbefinden. Ein kompetentes Team mit Fachärzten und Therapeuten stehen zur Verfügung. Für jeden Gast wird auf Wunsch ein individueller Therapieplan mit verschiedenen Massagen, Kneipp-Anwendungen und Bewegungsplänen erstellt. Die Therapie kombiniert modernste medizinische Diagnostik mit traditionellen naturheilkundlichen Verfahren wie Akupunktur und Heilmassagen. Dazu kommen Ernährungspläne, die vom Hotelrestaurant umgesetzt und dem Gast serviert werden. Der Fastenplan und alle begleitenden Behandlungen haben das Ziel einer gesundheitlichen Vorsorge.

Wellness, so weit das Auge reicht: Die Sauna vom Ladies‘ Spa im Panoramablick.

Ambiente und Zimmer

Zur Entspannung lädt das Schüle’s innen in eine großzügige Lounge mit gemütlichen Logenplätzen ein: Große Panoramafenster geben den Ausblick auf die Natur und den hoteleigenen Naturteich frei. Ein wahrer Luxus, bei dem man die Seele baumeln lassen und sehr gut Auftanken kann. Die 117 Zimmer sind gemütlich und im teils modernen alpenländischen Stil mit heimischem Holz und sanften Naturtönen eingerichtet. Insgesamt 61 Zimmer wurden speziell für Einzelreisende konzipiert.

Preise & Infos

Die Zimmer im Vier-Sterne-Superior-Haus starten bei 125 Euro für ein Einzelzimmer. Doppelzimmer sind ab 122 pro Person, eine Suite ab 182 Euro pro Person buchbar. Neben den Aktivitäten im Schüle’s Grundheitsresort & Spa, bietet sich in Hotelnähe ein Golfplatz und zahlreiche alternative Sportarten wie Wandern, Nordic Walking, Radfahren, Skitouren und vieles mehr. Im Hotel finden regelmäßig kulturelle Veranstaltungen wie Konzerte, Lesungen, Vortrags- und Filmabende statt. Weitere Informationen: www.schueles.com

Fotos: Schueles_Gesundheitsresort_und_Spa

 

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Die MERCERIE: Der strickende Captain Kirk

Handarbeitsboom: Die Freude am Selbermachen begeistert immer mehr Frauen in Deutschland. Mehr als 18,6 Millionen Deutsche stricken, häkeln oder nähen. Selbermachen ist zum Lifestyle geworden. In München gibt es ein Paradies für Handarbeitsbegeisterte – DIE MERCERIE. Acht Frauen sitzen mit gebeugten Kopf und vertieft in ihre Arbeiten um einen Tisch in Nymphenburg. Leises Stöhnen ist zu hören.„Faden aufnehmen, //

Read More

Erlanger Poetenfest: Poesie und Politik

Lesen ist eine Lieblingsbeschäftigung von dem Autorenteam von wohlergehen. Daher werden besondere Veranstaltungen rund um das Lesen in wohlergehen vorgestellt. Diesmal ein Rückblick auf das Erlanger Poetenfest, mit den Autoren Daniel Kehlmann und Christoph Ransmayr. Lange Lesenachmittage Im Zentrum des Erlanger Poetenfests stehen traditionell die langen Lesenachmittage mit zahlreichen Buchpremieren. Wegen Regen am Samstagnachmittag zunächst in Innenräumen, später //

Read More

Dolce Vita: Musik gegen Herbstblues

Der Münchner  Startenor Jonas Kaufmann hat nicht nur in der Mailänder Scala die Herzen im Sturm erobert, sondern er ist mit seiner CD Dolce Vita, ein Geheimrezept für unvergessliche Sommerabende und im Herbst ein Rezept gegen Herbstblues. München und Italien München wird oft als die nördlichste Stadt Italiens bezeichnet. Ist nicht der Gardersee fast schon //

Read More

Tibetisches Heilyoga: Gefühl des Ankommens

Lu Jong-Lehrerin Yvonne Frei über tibetisches Heilyoga, das nicht nur sie selbst besser ausbalanciert und mit einem feinstofflichen Ansatz für innere Ruhe sorgt Mit Körperarbeit beschäftige ich mich bereits seit 30 Jahren intensiv. In meiner Entwicklung war die Begegnung mit Lu Jong eine sehr wichtige Erfahrung. Denn nach dem vielen Dingen, die ich im Lauf //

Read More