Heilsame Tea-Time

Im Bio-Vitalhotel**** Falkenhof gibt es Tees für jeden Geschmack und Anlass. Alle Zutaten werden selbst gesammelt, getrocknet und nach Apotheker-Rezepten gemixt. Salbei, Scharfsgarbe, Gänseblümchen und Holunderblüten enthält die „Hildegard von Bingen“-Mischung, Melisse und Lavendel der „Abendtraum“, verschiedenste Kräuter und Früchte die „Sonnigen Grüße“, beachtliche 25 Zutaten die „Wohlfühl“-Variante. Im Bio-Vitalhotel**** Falkenhof in Bad Füssing gibt es Tees für jeden Geschmack und Anlass – egal ob man sich einfach nur von innen aufwärmen oder entschlacken möchte. Täglich von 11 bis 17 Uhr dürfen sich Hausgäste gratis im so genannten Kräuterzimmer neben der Lobby bedienen, wo ein Samowar für heißes Wasser, große Tassen und Gläser mit mehr als einem Dutzend unterschiedlichster Sorten bereitstehen. Besonderheit ist aber nicht nur die Bandbreite des Angebots an Tees. Sondern auch ihre Herkunft.

Alle Zutaten werden im Haus nach Rezepten des Apothekers Mannfried Pahlow selbst zusammengestellt. „Ich habe in Weihenstephan Gartenbau studiert und dabei nicht nur Pflanzen, sondern auch verwendete Gifte und Schadstoffe kennengelernt“, erklärt Kordula Wider, die gute Seele und Gastgeberin des Falkenhofs. „Auf der Basis von diesem Wissen hat sich meine Mutter mit Mitte 60 Gedanken gemacht, was Menschen besonders gut tut. In den folgenden 20 Jahren hat sie heilsame Tee-Mischungen zusammengestellt, auf die sie in einem Buch gestoßen ist.“ Seit dem Tod von Gusti Wider führt sie als Tochter diese Tradition fort, indem sie selbst Zutaten sammelt, die wild oder in biologisch bewirtschafteten Gärten wachsen. Diese werden anschließend auf großen Holzrahmen im Haus getrocknet, die ein Schreiner aus dem Bayerischen Wald baut. Im Herbst und Winter erfreut sich das Tee-Angebot, bei dem es z.B. in Form von zugefügten Rosenblättern auch „etwas fürs Auge“ gibt, großer Beliebtheit.
In wärmeren Monaten greifen Durstige gerne zu den lebendigen Wässern von St. Leonhards, die an vier Stellen des Falkenhofs rund um die Uhr kostenfrei bereit stehen. Und die dank schonender Abfüllung ihre natürliche Energie und alle Informationen besitzen, die sie auf ihrem langen Weg bis zu den Quellen im bayerischen Voralpenland gesammelt haben. Zweite wichtige Säule des „Sanus per aquam“-Prinzips im Falkenhof ist es, beim Baden „gesund durch Wasser“ zu werden: jenem, das in einer Direktleitung aus der berühmten Bad Füssinger Heilquelle heranholt wird und 36 °C warm einen Innenpool sowie eine Panoramatherme unter freiem Himmel füllt. Darin idealerweise zwei Mal täglich 20 Minuten lang zu baden, wirkt wunderbar entspannend und hilft wegen seiner Mineralienzusammensetzung bei einer Vielzahl an Erkrankungen von Gelenkproblemen bis hin zu Durchblutungs- und Stoffwechselstörungen.

Noch mehr für ihr Wohlergehen und ihre Gesundheit können Gäste des Falkenhofs mit Anwendungen von Aura Soma-Beratungen über Heilpraktiker-Untersuchungen bis zu Jin Shin Jyutsu-Sitzungen tun, die Energie-Blockaden beseitigen. Ruhepole während des Aufenthalts sind 42 baubiologisch-behagliche Zimmer und ein zensitiver Garten. Genuss ohne Reue verspricht die Küche des Falkenhofs, die sich auf „Gourmet-Vital“-Gerichte konzentriert und ausschließlich Bio-Lebensmittel verwendet.

www.hotel-falkenhof.de
info@hotel-falkenhof.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Resilienz: Die Reise zur eigenen Stärke

Gerade in der Corona-Krise, die sicherlich noch länger unser Leben begleitet, ist Resilienz, die psychischen Widerstandsfähigkeit,  wichtig im Umgang  mit der herausfordernden Zeit. Resilienz ist erlernbar Wie ist es möglich, sie aufzubauen und wie kann Yoga diesen Prozess stärken? Manche Menschen haben aufgrund ihrer Kindheit ein gutes Fundament. Doch das Besondere ist: Resilienz ist erlernbar – //

Read More

Kranzbach-Feeling at home

(cn)Es ist ein Sehnsuchtsort für mich, ein Ort des Schreibens und Lesens, der Meditation und Yoga, ein Ort der Ruhe und der Bewegung. – noch ist das Hideaway oberhalb von Garmisch-Partenkirchen geschlossen. Bis zur Wiedereröffnung sorgen zwei Mitarbeiter mit Tipps für „KRANZBACH-Feeling at home“ Im stilvollen Meditation House des japanischen Star-Architekten Kengo Kuma innehalten und //

Read More

Lese- und Schreibgenuss in Wohlfühl-Atmosphäre

(cn)Viel Ruhe, bildschönes Ambiente: Unter diesem Motto stelle ich Euch besondere Plätze, Gärten, Hotels zum ungestörten Schmökern und Schreiben vor. In regelmässigen Abständen stelle ich Euch einen neuen Lieblingsplatz vor. Lektüre in der Kräutergarten-Lobby Natur pur spielt rund um DAS KRANZBACH die Hauptrolle: 15 Kilometer von Garmisch-Partenkirchen entfernt, liegt das Wellnessrefugium in einem ruhigen Hochtal //

Read More